Zeitorte - Ausflüge und Kurzurlaub im Braunschweiger Land, Heide und Harz

Zum InhaltsbereichZur Startseite
Seite hinzufügen

Kaiserdom Königslutter

Mittelalter
Kaiserdom Königslutter, Blick in den Chor. Fotoarchiv der Stiftung Braunschweigischer Kulturbesitz, Foto A. Greiner-Napp

Der Kaiserdom zu Königslutter zählt zu den bedeutendsten Bauwerken der Romanik in Deutschland. Er gilt als sächsisches Gegenstück zum salischen Dom in Speyer und ist wegweisend für die Entwicklung der romanischen Architektur und Bauskulptur der Region.

 

Die Kirche, 1135 vom römisch-deutschen Kaiser Lothar III. gegründet, ist Ausdruck der tiefen Gläubigkeit des Stifters und zugleich Symbol seines christlich-imperialen Machtanspruchs.

 

Hier direkt buchen: Der Kaiserdom ist Partner der ZeitOrte-Kulturcoupons (2 für 1: Führung).

Die ehemalige Benediktiner-Abteikirche St. Peter und Paul, Kaiserdom genannt, beherrscht mit ihren drei hoch aufragenden Türmen weithin sichtbar die Landschaft am Nordrand des Höhenzugs Elm.

 Der kaiserliche Anspruch, den das Bauwerk zu erfüllen hatte, zeigt sich allein schon an dessen imposanter Erscheinung. Mitte des 12. Jahrhunderts war die Kirche das größte Bauwerk nördlich des Harzes. Insbesondere die östlichen Bauteile bestechen durch hervorragende Qualität des Quadermauerwerks aus heimischem Kalkstein und die reiche Gliederung der Wandflächen. Von besonderer Bedeutung sind die monumentalen Gewölbe im Querhaus und im Chor: Sie gehören zu den frühesten ihrer Art in Deutschland. Vom ehemaligen Kloster sind die Sakristei, das Brunnenhaus, das Refektorium und zwei Flügel des Kreuzgangs erhalten.

Italienische Bauskulptur
Einzigartig ist die von oberitalienischen Steinmetzen geschaffene Bauplastik. Als "Meister von Königslutter" gilt der Bildhauer Nicolaus, der in seiner Heimat hervorragende Bildwerke an Kirchen und Domen in Piacenza, Ferrara und Verona hinterlassen hat. Die Königsluttersche Bauskulptur zeichnet sich durch besonders lebensnahe Darstellungen aus. Kapitelle und Friese zeigen äußerst kunstvoll gearbeitete Blattdekoration oder phantasievoll gebildete Fabeltiere. Von besonderem Reiz ist der Jagdfries an der Hauptapsis, dessen zentrale Darstellung Rätsel aufgibt: sie zeigt einen von Hasen überwältigten Jäger. Das Hauptportal des Doms wird von zwei Löwenfiguren flankiert, die auf ihren Rücken Säulen tragen. Der südliche Kreuzgangflügel, der von zehn reich ornamentierten Säulen in zwei Schiffe unterteilt wird, gilt als einer der schönsten in Deutschland.

Malereien 
Das Innere der Kirche hat seine Fassung im ausgehenden 19. Jahrhundert erhalten. Anlass für die vollständige, von August Essenwein entworfene Ausmalung der Kirche waren Funde bauzeitlicher Malereien in der Apsis. In Verbindung mit der erhalten Ausstattung, zu der die Fenster, die romantische Orgel, die Kanzel, die Altäre und die Leuchten gehören, stellen sie ein in dieser Vollständigkeit seltenes und herausragendes Beispiel 'schöpferischer' Denkmalpflege des Historismus dar. Nach der kürzlich erfolgten umfangreichen Restaurierung zeigen sich die Malereien wieder in ihrer ursprünglichen Pracht und Farbigkeit. Die Besucherinnen und Besucher des Kaiserdom Königslutter erwartet ein Raum von einzigartiger Schönheit und intensiver geistlicher Ausdruckskraft.

 

Einblick in die Arbeit der Steinmetze und die Entstehung des Doms gibt das Dom- und Steinmetzmuseum im Museum Mechanischer Musikinstrumente direkt gegenüber des Doms.

Mittelalter
Außenansicht Kaiserdom Königslutter (Stiftung Braunschweigischer Kulturbesitz, Foto: A.Greiner-Napp)
Mittelalter
Kaiserdom Königslutter, Blick in den Kreuzgang (Stiftung Braunschweigischer Kulturbesitz Foto: A.Greiner-Napp)
Mittelalter
Kaiserdom Königslutter: Illumination im Langhaus (Stiftung Braunschweigischer Kulturbesitz Foto: A.Greiner-Napp

 

Veranstaltungen Frühling und Sommer 2106

Veranstaltungskalender Kaiserdom 2016 als PDF

Das neue Veranstaltungsprogramm für die Saison Herbst und Winter 2016, im Kaiserdom in Königslutter, hier abrufbar!

Das komplette Programm als PDF.

Weitere Informationen auch im Veranstaltungskalender des Kaiserdoms.

Kontakt

Kaiserdom Königslutter

Vor dem Kaiserdom 3
38154 Königslutter

Tel.: 05353 -912202
Web:  www.kaiserdom-koenigslutter.de

Auf der Karte anzeigen

Epoche:

Mittelalter & Renaissance, Kultur und Sehenswertes (5004), Parks und Gärten / Landschaften (5008)

Öffnungszeiten

April - Oktober:      09:00 - 18:00 Uhr

November - März:  09:00 - 17:00 Uhr

Während der Gottesdienste und Andachten sind keine Besichtigungen möglich.

Führungen

Öffentliche Führungen ohne Anmeldung (Dauer: 1 Std.)
Sonn- und feiertags um 14.00 Uhr
April-Oktober: zusätzlich samstags um 10.00 Uhr
3,00 Euro pro Person (bis 15 Jahre frei)
Bei Veranstaltungen sind Einschränkungen möglich.

Gruppenführungen
nach Vereinbarung (Dauer: 1 Std.)
3,00 Euro pro Person (bis 15 Jahre frei)
2,50 Euro pro Person bei Gruppen ab 20 Personen
Mindestens 20,00 Euro pro Führung

Erlebnisführungen
nach Vereinbarung (Dauer: 1,5 Std.)
5,00 Euro pro Person (bis 15 Jahre frei)
4,00 Euro pro Person bei Gruppen ab 20 Personen
Mindestens 40,00 Euro pro Führung

Ausführliche Informationen zum Führungsangebot im Kaiserdom auf der Seite des Kaiserdoms.
 

Veranstaltungen

Viele interessante kulturelle Veranstaltungen wie Ausstellungen, Konzerte, Workshops über das Jahr verteilt siehe Veranstaltungskalender.